Home > German Articles > Poker Bonus Deutschland

With over 8 years of experience Cosmos Poker provides the world's finest poker chips - here you can find chips James Bond used playing against Le Chiffre in Casino Royal.

Poker Bonus Deutschland

Poker

Was versteht man unter einem Poker Bonus Deutschland? In Deutschland ist das Glücksspiel bekanntlich möglich, jedoch gesetzlich nicht für alle Seiten zufrieden stellend geregelt. Das hindert unzählige Anbieter nicht daran auf Ihren Websites neben Sportwetten auch Casino anzubieten. Und zu diesem Bereich gehört neben diversen Spielen wie Slot Machines, Black Jack und Roulette auch Poker. Üblicherweise werden neuen Kunden Boni bei ersten Einzahlungen gewährt. Im Grunde gibt es aber auch für Spieler, die länger dabei sind, immer wieder interessante Aktionen. Man muss als Kunde nur aufpassen. Wer sich speziell dazu entscheidet zu Pokern, der bekommt mindestens bei der ersten Einzahlung einen Poker Bonus, egal bei welchem Anbieter er sich anmeldet. Jeder Anbieter sucht ständig nach neuen Kunden und muss sie mit derartigen Aktionen locken. Aus diesem Grund lohnt sich für Spieler auch immer ein Vergleich. Und keiner Person ist es verboten, wenn das erste Geld aufgebraucht ist, beim nächsten Mal in einem anderen Casino, also auf einer anderen Website, zu pokern und hier einen neuen Alljackpots Poker Bonus zu kassieren.

Risiken beim Poker Spiel

Eine der unumstößlichen Weisheiten des Pokerspiels heißt: wer spielt, der muss auch zahlen. Dies gilt für das wahre Leben ebenso wie für die Online-Pokerwelt. Ohne Geld kann man nicht spielen, was Anfängern oft nicht gefällt. Und wer Geld einsetzt, der kann auch verlieren. Lehrgeld nennt man es wohl. Im Grunde zahlt es jeder Pokerspieler, vor allem am Anfang. Pechsträhnen kann es ebenfalls immer geben, das ist leider ein Fakt. Dessen muss sich jeder Pokerspieler bewusst sein. Eine andere Weisheit ist, dass man in einem Spiel auch Risiken eingehen muss, wenn man gewinnen möchte. Dass Risiken Gefahren mit sich bringen, ist bekannt. Und in der Welt des Pokerns stehen Gefahren nicht gerade selten für Verluste.

Einkaufen als Gebühr

Wichtig zu wissen: in einem Online-Pokerraum werden nicht einfach die Gelder der Spieler einkassiert. Im Allgemeinen machen die Online-Pokeranbieter ihre Gewinne nämlich nicht mit dem Geld der Spieler sondern mit ihren zuvor gezahlten Gebühren. In echten Turnieren erkennen die Spieler derartige Gebühren hinter einem +-Zeichen. Wenn zum Beispiel ein Turnier laut offizieller Bezeichnung 10 Dollar plus 1 Dollar Buy-in kostet, gehen die 10 Dollar direkt in den Preispool und der Rest als Gebühr – deshalb heißt es auch Buy-in, also Einkauf – an den Veranstalter. Dieser kann sich damit rechtfertigen, dass er die Veranstaltung organisiert und den Tisch zur Verfügung stellt. Und sei es nur virtuell. Der erwähnte Preispool wird an die Spieler natürlich komplett ausbezahlt. An so genannten Cash-Game-Tischen, die es auch in Online-Casinos gibt, zieht ein Casino von – wie es in der Fachsprache heißt – jeder gespielten Hand eine Gebühr ein. Man nennt sie in der Fachsprache Rake. Es handelt sich im Durchschnitt um 3 Pozent des Pots, um den gespielt wird. Normalerweise ist die Gebühr begrenzt. Sie darf demnach eine bestimmte Höhe nie überschreiten. Des Weiteren verhalten sich die meisten Pokerräume nach dem bekannten Motto "No Flop No Drop". Nicht ganz passgenau auf Deutsch übersetzt heißt diese Aussage: kein Reinfall, keine Ausschüttung. Dies bedeutet, dass der Rake nicht eingezogen wird, falls der Fall eintritt, dass die Hand bereits vor einem Flop beendet ist.

Poker Bonus: ein Vergleich lohnt sich

Da alle Onlineanbieter von Pokerspielen in einem gegenseitigem Wettbewerb stehen, gibt es vor allem für neue Spieler großzügige Angebote. Sie sind auf den Websites normalerweise unter dem Link Bonus nachzulesen. Es empfiehlt sich ein Vergleich. Hinter einem Poker-Bonus versteht sich das Angebot eines Pokerraumes quasi Geld zu verschenken. In diesen Genuss kommen zum einen Ersteinzahler, zum anderen Spieler, die in gewisser Regelmäßigkeit oder aber mit hohen Einsätzen ihre Spiele angehen. Man kann auch von einer Belohnung sprechen. Viele dieser Online-Casinos haben für den Bereich Poker auch so genannte Punktesysteme. Wer genügend Punkte sammelt, bekommt einen Bonusbetrag zur Verfügung gestellt. Poker-Boni sind sicherlich die einfachste Möglichkeit, um etwaige Gewinne zu maximieren und auch um eventuelle Verluste, mit denen man wie erwähnt und bekannt immer rechnen muss, zu minimieren. Allerdings muss an dieser Stelle noch betont werden, dass es durchaus möglich ist, dass ein Poker Bonus mehrfach umgesetzt werden muss, ehe er ausbezahlt werden kann.

Bonus Match und absoluter Bonus

Allgemein kann gesagt werden, dass auf dem ersten Blick zwischen den verschiedenen Anbietern zwar Ähnlichkeiten bestehen, doch einzelne Regelungen können sich durchaus voneinander unterscheiden. Man sollte als Spieler vor allem darauf achten, wie hoch ein Bonus Match und auch der so genannten absolute Bonus in einem Pokerraum sind. Vergleiche lohnen sich wie erwähnt. Unter dem Begriff Bonus Match versteht man die Information wie groß letztlich ein Bonus im Verhältnis zur Einzahlung eines Spielers ist. Match steht hier also in der Übersetzung nicht für "Spiel" sondern für "Entsprechung". Ein Bonus Match mit 50 Prozent verdoppelt letztlich die Einzahlung eines Spielers um 50 Prozent. Unter einem absoluten Bonus versteht man die Obergrenze für einen möglichen Bonus. Es ist ein Fall von: „Mehr geht nicht“.

Why do you play poker?





You can leave us message here


spacer.png, 0 kB
spacer.png, 0 kB

Copyright © 2017 crazypokerfan.com. All Rights Reserved